• Der HEDD AMT

    Toller Anblick: Alles, was man für die Produktion eines HEDD AMT von Klaus Heinz benötigt.

  • Der HEDD AMT

    Die Folie, das zentrale Element des Hochtöners, besteht aus extrem leichtem und hitzebeständigem Capton.
    Sie wird mit Aluminiumstreifen beklebt, den Trägern des Audiosignals.

  • Der HEDD AMT

    Mit einem speziellen Werkzeug wird jede Folie mehrfach gefaltet, ein anspruchsvoller Vorgang und nichts für unruhige Hände.
    Wir sind dankbar, Saziye und die ehemalige Uhrenmacherin Tatsiana an Bord zu haben, die diese Aufgabe mit Gründlichkeit und Verlässligkeit tagtäglich erledigen.

  • Der HEDD AMT

    Fertig gefaltet!

  • Der HEDD AMT

    Im nächsten Schritt wird die gefaltete Folie in einen Membranhalter geklebt.

  • Der HEDD AMT

    Hier ist zu sehen, wie die Magnetkonstruktion für den Hochtöner vorbereitet wird:
    Ein außerordentlich starker Neodymmagnet wird auf die rückseitige Polplatte platziert, hinzu tritt eine ferromagnetischer Ring, der das magnetische Joch repräsentiert.

  • Der HEDD AMT

    Ein Filz wird zwischen die Folie und den Magneten gebracht, um ein Volumen aufzubauen und die Rückseite des Hochtöners zu dämpfen.

  • Der HEDD AMT

    Im vorletzten Schritt werden sowohl die vorderseitige Polplatte (weiß) als auch der Waveguide mit dem Unit verbunden. Die Form und das Material des Waveguides optimiert die Richtcharakteristik und sorgt für eine tiefere Übergangsfrequenz – ein entscheidener Vorteil für eine gleichmäßige Mittenreproduktion in Zwei-Wege-Systemen.

  • Der HEDD AMT

    Fast geschafft: Die Komponenten müssen nun noch zusammengeschraubt und ein Anschlussfeld für die Stromzufuhr installiert werden. Dann heißt es: Messen!

  • Der HEDD AMT

    That’s it! Ein neuer HEDD Air Motion Transformer ist bereit für den Einbau.

Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

löschenSenden