GLOSSAR // A

Abhörlautstärke

Wichtig für den Gebrauch von Studiomonitoren ist die Abhörlautstärke. Während bei einer zu geringen Lautstärke die Gefahr besteht, Details und Lautstärkenverhältnisse ungenügend wahrzunehmen, kann eine zu hohe Lautstärke zu schnelleren Ermüdungserscheinungen des Gehörs und langfristig sogar zu Gesundheitsschäden führen. Welche Abhörlautstärke zur eigenen Arbeitsweise passt, muss man für sich selbst entscheiden, ein gängiger Richtwert jedoch sind 83 dB(C) an der Abhörposition pro Lautsprecher, mit einem digitalen Testsignal von – 20 dBFS Rosa Rauschen. Für Musik mit geringem Dynamikumfang (zum Beispiel Pop), werden meist geringere Abhörpegel empfohlen.

zurück zur Gesamtübersicht