GLOSSAR // A

Audio/Video Bridging (AVB)

Unter diesem Sammelbrgriff sind Standards wie IEEE 802.1Qav, IEEE 802.1Qat, IEEE 802.1AS und IEEE 802.1BA vereint. Die Standards werden von der „Time Sensitive Networking Task Group“ (ehem. „Audio Video Bridging Task Group“) definiert und publiziert. AVB ist noch recht jung und kommt erst seit 2010 zum Einsatz. Es ermöglicht die synchronisierte Übertragung von Audio- und Videosignalen via Ethernet-Netzwerken. Der große Vorteil besteht darin, dass vielfache Punkt-zu-Punkt-Verbindungen ersetzt werden können. Die Steuerung erfolgt über virtuelle Soundkarte und S3L Hardware. Die Anzahl der Kanäle ist unbegrenzt, die maximale Sample-Rate liegt bei 192 kHz. Die Latenz wird mit 2 ms angegeben.

zurück zur Gesamtübersicht