GLOSSAR // L

Lautsprechermembran

Die Lautsprechermembran ist das Bauteil eines Lautsprechertreibers, was durch seine kolbenförmige Bewegung Luftdruckschwankungen erzeugt, die wir als Schallsignale wahrnehmen. Die Anforderungen an eine Lautsprechermembran werden durch das Ziel einer möglichist guten Impulswiedergbe bestimmt. Damit möglichst wenig „Material“ bewegt werden muss, sollte die Membran sehr leicht sein. Für einen hohen Wirkungsgrad ist aber die Festigkeit oder Steifigkeit der Membran mindestens ebenso entscheidend. Außerdem sollte eine Membran möglichst unanfällig für Eigenresonanzen sein. Angesichts dieser hohen Anforderungen an die Membran kommen sehr unterschiedliche Materialien zum Einsatz: Neben Papier spielen vor allem eine Reihe synthetischer Materialien wie Kevlar und PVC oder Leichtmetalle wie Titan oder Aluminium eine bedeutende Rolle bei der Herstellung von Lautsprechermembranen.

zurück zur Gesamtübersicht