GLOSSAR // S

SPDIF

SPDIF steht für Sony/Philips Digital Interface. Es handelt sich hierbei um eine digitale Audio-Schnittstelle, die häufig im Consumer-Bereich verwendet wird. Mit ihr lassen sich zwei nicht-datenreduzierte Audiokanäle mit einer maximalen Samplerate von 96 kHz und 20 Bit Auflösung übertragen. Für die Übertragung von mehr als zwei Audiokanälen kann die Schnittstelle ebenfalls verwendet werden. In diesem Fall muss jedoch eine datenreduzierte Übertragungsart der Audioinformationen zum Einsatz kommen (z.B. Dolby Digital oder DTS). Die SPDIF-Schnittstelle ist bedingt kompatibel mit der AES3-Schnittstelle, wobei die meisten AES3-Eingänge unter Verwendung eines entsprechenden Steckadapters SPDIF-Signale lesen können, sofern sie nicht datenreduziert übertragen werden.

zurück zur Gesamtübersicht